warrior-cats-aus-vier-wurde-eins

warrior-cats-aus-vier-wurde-eins

Aus 4 Clans, wurde 1 Clan
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Das Team
Admins:
Tüpfelblatt


Lindenpfote


Polarfuchs


Mods:
Shadow


Düsterherz
Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 16 Benutzern am Mo Mai 21, 2018 11:02 pm
Neueste Themen
» Partnerschaft
Di Nov 27, 2018 8:29 am von Skelettmond

» Katzen des vergessenen Tals - Anfrage
Sa Nov 24, 2018 2:34 pm von Besucher

» StachelClan
Mi Nov 21, 2018 9:43 am von Besucher

» Divious | RL/Fantasy-RPG | FSK-14+
Fr Nov 09, 2018 6:29 pm von Besucher

» Aktivitätscheck
Di Sep 25, 2018 9:05 am von Goldfluss

» Anime-Crossover-RPG
Di Sep 18, 2018 3:54 pm von Besucher

» Wald des schattenlosen Lichts
Fr Sep 14, 2018 1:30 pm von Skelettmond

» NAVY CIS - das RPG
Sa Sep 08, 2018 9:53 pm von Polarfuchs

» Pokemon Karten
Fr Sep 07, 2018 2:08 pm von Düsterherz

Die aktivsten Beitragsschreiber der Woche

Teilen | 
 

 Das (Wind)Clan Lager

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 8, 9, 10, 11  Weiter
AutorNachricht
Düsterherz
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 186
Anmeldedatum : 08.05.18
Alter : 23
Ort : Hier und da

BeitragThema: Re: Das (Wind)Clan Lager   Sa Jun 09, 2018 3:52 pm



Kälteherz



Gerade sah der Kater noch einmal seine Gefährtin an ehe er mit einem liebevollen Schnurren aus dem Heilerbau trat. Sein Blick glitt kurz durch das Lager ehe er zum Kriegerbau ging, dort schob er sich ins Innere und legte sich gleich in sein Nest. Er hatte es weit Abseits von den anderen sein Nest aufgeschlagen, so konnte ihn keiner stören noch würde man sich an ihn ran kuscheln, das durfte nur Halbmondfeder.
Er rollte sich zusammen und legte den Schweif über seine Nase. Wenig später schlief er auch schon ein.

Traum:
 

Unruhig warf sich der Kater im Nest hin und her, von außen sah es aus als hätte er einen Albtraum.

Angesprochen:
Seine Mutter

Erwähnt:
Halbmondfeder, seine Mutter

(c) Krallenfrost

_________________

Das war der Keks!! Ich schwöre es!
Nach oben Nach unten
Tüpfelblatt
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 675
Anmeldedatum : 04.05.18
Ort : LöwenClan Lager

BeitragThema: Re: Das (Wind)Clan Lager   Sa Jun 09, 2018 5:34 pm







Tüpfelstern


Tüpfelstern erwachte aus ihrem Schlaf sehr ruckartig.

Traum:
 

Tüpfelstern erwachte langsam aus ihrem Traum, sie setzte sich hin und ihr Herz klopfte wie wild. Lass die Kälte mit dem warmen Herz den SchattenClan leiten was hat sie, damit gemeint? fragte sie sich und musste seufzen. Wir sollen also wieder vier werden? Das wäre schön überlegte sie weiter und sah hinaus in die Dunkelheit. Dann legte sie sich wieder hin.


Angesprochen: ehemaliger Anführer des WindClans
Erwähnt: /
Ort: Im Anführerbau


_________________

Familie von Soul:
 


Unsere Karte:
 

Meine Charaktere:
 
Nach oben Nach unten
http://warrior-cats-4-1.forumieren.de
Regenwolke
Schüler
avatar

Anzahl der Beiträge : 158
Anmeldedatum : 09.06.18
Alter : 20
Ort : Ich bin hier und da.

BeitragThema: Re: Das (Wind)Clan Lager   Sa Jun 09, 2018 6:34 pm

Regenwolke #001

Ich drehte mich erneut umher im Nest dann merkte ich, das es Zeit wurde aufzustehen.Vorsichtig blinzelnd schaute ich mich umher, der Bau war ziemlich leer. Ich wusch mein Fell vorsichtig und schob mein Nest nun zusammen. Ehe ich mich Richtung Ausgang des Bau`s bewegte, nun schob ich mich langsam hinaus, und erblickte die Lager Lichtung. Ich ging weiter und suchte mir eine Pfütze zum trinken, nach einem großen Schluck ging es mir deutlich besser. Dann sah ich umher und ging Richtung Frischbeute Haufen, und nahm mir eine kleine Maus ehe ich mich zurück zog.Nun saß ich außerhalb am Rand und aß genüsslich meine Maus.Nach dieser guten Mahlzeit verscharrte ich die Reste und putze mein Fell erneut. Nun wollte ich etwas unternehmen und sah mich um ob jemand für Patrouille oder gar zum Jagen gesucht wird.Vorsichtig setzte ich mich nun Richtung Lagerausgang, und hoffte jemand würde gleich los wollen das ich mich vorsichtig anbieten konnte mit zu gehen. Denn sie wollte sich nützlich machen, nun rollte sie sanft ihren Schweif über ihre Pfoten und saß gespannt dort.

~~~~~~~~~~~~~
Erste Post`s werden bei mir nie lang!
Nach oben Nach unten
http://kometen-sklavenclan.forenverzeichnis.com
Goldfluss
Krieger
avatar

Anzahl der Beiträge : 217
Anmeldedatum : 10.06.18
Ort : Westeros.

BeitragThema: Re: Das (Wind)Clan Lager   Mo Jun 11, 2018 8:54 pm

FLUSSTÄNZERIN

Die klein gewachsene Kätzin nestelte im Kriegerbau an ihrem neuen Schlafplatz herum. Sie hatte sich vorgenommen noch heute, ein neues, schöneres Nest zu bauen, aber den ganzen Tag hatte sie zu tun und jetzt wurde es fast schon dunkel. Ihr altes war mittlerweile dreckig und fiel auseinander. Da Flusstänzerin noch nie besonders begabt war, was die Feinmotorik anging war sie schon etwas länger dabei, ihr Nest zu bauen. Kurz bevor sie die Geduld verlor kam eine kleine weiße Schnauze in ihr Blickfeld. Flusstänzerin erkannte die Kriegerin Wolkensee, die sich jetzt daran machte, das Nest der hellgrauen Kätzin weiterzubauen. "Das kann man sich ja nicht ansehen, wie du da haderst.", miaute sie leise. Flusstränzerin verdrehte kurz ihre Augen. Früher, oder später hätte sie es auch alleine geschafft.

Sie beobachtete Wolkensee kurz, wie sie an dem Nest herumbaute, es mit den Pfoten und Ästen quasi zusammenflechtete. Kurze Zeit später war die Weiße fertig. "Jetzt müsste es halten.", maunzte sie und verließ den Kriegerbau. Flusstänzerin miaute ihr noch ein leises "Dankeschön," hinterher und begutachtete ihr neues Nest. Es sah bequem aus. Die Kriegerin freute sich schon, es später einzuweihen, doch zuerst wollte sie noch schauen, ob sie noch etwas im Lager tun könnte.

Nachdem die Kriegerin noch eine kurze Zeit ihren neuen Schlafplatz begutachtet hatte, folgte sie der weißen Kriegerin von eben auf die Lagerlichtung. Sie blinzelte kurz und sah zum Mond hinauf. Kurz sah sie sich um und gähnte. Vielleicht sollte sie doch schon schlafen gehen. Sie entschied sich dagegen und spürte, wie der Hunger sie überkam. Also lief sie auf den Frischbeutehaufen zu und nahm sich eine kleine Maus. Ein Mitternachtssnack kann nie schaden, dachte sie und begann in einer Ecke des Lagers an der Maus rumzuknabbern.

erwähnt: wolkensee || angesprochen: wolkensee || 286 wörter





WOLKENSEE

Wolkensee war tief und fest am Schlafen. Sie träumte von der Sonne und einem großen Feld, auf dem sie saß und die herumlaufenden Tiere beobachtete, es war ein schöner Traum, bis sie durch ein Geräusch geweckt wurde. Es war kein lutes Geräusch, aber die weiße Kätzin hat so oder so einen sehr leichten Schlaf, also wurde sie von dem Geräusch wach. Sie öffnete ihre Augen und sah einige Mäuselängen vor ihr die hellgraue Kriegerin Flusstänzerin an ihrem Nest herum hantieren. Kurz beobachtete sie die frustrierte Kriegerin.

Leicht amüsiert beim Anblick der Kätzin, doch auch leicht genervt erhob sich die weiße Katze vorsichtig und trat auf Flusstänzerin zu. Ohne etwas zu sagen nahm sie die Sache an sich, während sie ihr leiste zuflüsterte, dass man sich ihr Versuchen kaum noch ansehen könne. Amüsiert schnurrte sie und nahm einen langen, stabilen Ast, den sie in dem "Nest" fand ins Maul. Mit der Schnauze und den Vorderpfoten schob sie das Nestmaterial aus Moos und Ästen zusammen und schlung den Ast außen herum. "Jetzt müsste es halten", sagte sie ihrer Clangefährtin leise und entschied sich binnen Sekunden dazu den Kriegerbau zu verlassen. Nun war sie wach, sie war am frühen Abend schon eingeschlafen und entschied sich nun dazu sich ein wenig im Namen des Clans nützlich zu machen.

Elegant schob sie sich aus dem Eingang des Kriegerbaus und atmete tief die angenehm warme Nachtfluft ein. Der Himmel war sternenklar. Wolkensee liebte die Sterne. Sie sah hinauf und beobachtete die kleinen weißen Punkte am dunklen Himmel. Schließlich streckte sie sich und beobachtete kurz das sonst so volle Lager.

erwähnt: flusstänzerin || angesprochen: flusstänzerin || 263 wörter

Nach oben Nach unten
Lindenpfote
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 160
Anmeldedatum : 04.05.18
Ort : In Hogwarts ^-^

BeitragThema: Re: Das (Wind)Clan Lager   Mi Jun 13, 2018 9:40 pm







Lindenpfote

Erleichtert über Schwarzmonds Antwort, lächelte Lindenpfote ihr freundlich zu. Gut, ich denke sie hat es eingesehen und wird sich noch weiter ausruhen. Das ist sehr gut. Sicher ist sicher. „Ich lass euch dann wieder allein, bis morgen“, miaute sie und nickte den beiden Kriegern zum Abschied zu. Dann trat die junge Kätzin aus der Kinderstube und auf die Lichtung, um dann festzustellen, dass die Sonne bereits nahezu gänzlich untergegangen war. Jetzt merkte sie auch die Müdigkeit, die sich in ihren Knochen breit gemacht hatte und wollte sich auf den Weg zum Heilerbau machen, als sie Herzpfote und Rauchpfote, auf der Lagerlichtung sah. Erfreut darüber, ihre beste Freundin heute doch noch zu sehen, lief sie zu den beiden hin und stupste Rauchpfote in die Flanke. „Hey ihr zwei! Ich hab euch noch gar nicht gesehen heute. Aber ich mache mich jetzt auf den Weg in den Heilerbau, bin ziemlich erschöpft. Hoffe, ihr hattet einen guten Tag heute!“ Mit diesen Worten entfernte sich die Heilerschülerin von den beiden Schülern und begab sich erneut in Richtung Heilerbau. Auf dem Weg sah sie Nachtfeder vor dem Heilerbau liegen, Wolkensee in der Nähe des Frischbeutehaufens und Flusstänzerin sowie Regenwolke auf der Lichtung. Kurz überlegte sie, diese zu grüßen, entschied sich aber dagegen, als sie merkte, wie ihr schon halb die Augen zufielen. Also nickte sie den Kriegern zum Gruß zu und verschwand dann in den Heilerbau, wo sie noch einmal nach Halbmondfeder sehen wollte. Gerade kam Kälteherz heraus, mit seinem gewohnt kalten Blick. Ihm nickte Lindenpfote auch kurz zu, vermied aber Blickkontakt. Im Dunkeln wirkte er irgendwie etwas unheimlich auf sie.
„Hey, Halbmondfeder“, begrüßte die junge Kätzin die Kriegerin. „Wie ich sehe, hast du bereits gegessen.“ Verdammt, ich sollte ihr doch etwas bringen.. umso besser, dass Kälteherz dafür gesorgt hat, dass sie genug zu Fressen bringt. „Ruh dich schön aus und morgen sehen wir weiter, okay?“; miaute sie sanft und begab sich dann in ihr Nest. Wo ist Silberwasser eigentlich? Sie ist immer noch nicht zurück... hoffentlich ist ihr nichts passiert... Und mit diesem Gedanken war Lindenpfote auch schon eingeschlafen.
Traum:
 
Mit weit aufgerissenen Augen schreckte Lindenpfote aus ihrem Schlaf. Was war das für ein merkwürdiger Traum?! Das war... irgendwie anders als sonst. Sie atmete tief ein und aus. Könnte das... könnte das eine Vision vom SternenClan gewesen sein? Ich muss mit Silberwasser reden! Wo ist sie nur?! Unruhig stand die junge Kätzin auf und begann, auf und ab zu laufen. Was hatte der Traum nur zu bedeuten? Der SchattenClan... könnte es sein, dass er wieder entsteht? Oder entstehen soll? Aber wer war die Katze auf dem Stein, und... Moment mal. Sie sagten „Der SchattenClan braucht dich, um zu heilen.“ Lindenpfote blieb stehen und dachte nach. Heilen. Heiler heilen. Sollte der Wächter über die mit Tau bedeckte Kräuterwiese der neue Heiler des SchattenClans sein? Aber wer war er nur? Denk nach, Lindenpfote... denk nach. Silberwasser wird sicher bald zurück sein. Die Gedanken der Heilerschülerin überschlugen sich. Was, wenn ich alles überinterpretiere?


Angesprochen: Schwarzmond (@Düsterherz), Frostauge (@Fuchsfell), Herzpfote (@Herzfeder), Rauchpfote (@Funkenfeuer), Halbmondfeder (@Shadow)
Erwähnt: Nachtfeder (@Tüpfelblatt), Regenwolke (@Regenwolke), Flusstänzerin & Wolkensee (@Goldfluss), Kälteherz, Silberwasser
Ort: Kinderstube -> Lichtung -> Heilerbau
Nach oben Nach unten
Tüpfelblatt
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 675
Anmeldedatum : 04.05.18
Ort : LöwenClan Lager

BeitragThema: Re: Das (Wind)Clan Lager   Do Jun 14, 2018 8:42 pm







Tüpfelstern


Tüpfelstern konnte nicht so recht weiter schlafen. Sie legte ihre Beine ordentlich unter sich und leckte sich über das Fell. Sie seufzte kurz und musste sich nochmal an die Worte erinnern. Lass die Kälte mit dem warmen Herz den SchattenClan leiten Die Kälte mit dem warmen Herz? Was hat das zu bedeuten? Sie spürte sehr deutlich ihre Unruhe und wie sie darüber nachdachte Kälte mit dem warmen Herz, kälte mit dem warmen Herz plötzlich wurde es ihr bewusst Kälte.... herz, Kälteherz! flüsterte sie erst Zaghaft und dann entschieden. Soll er den Clan führen? Den SchattenClan? Wenn das der SternenClan so sagt, muss es ja stimmen dachte sie und runzelte die Stirn. Ich muss morgen direkt mit Funkenfeuer, Silberwasser und Lindenpfote sprechen.


Angesprochen: /
Erwähnt: Kälteherz (@Düsterherz) , Funkenfeuer (@Funkenfeuer), Silberwasser (@Silberwasser), Lindenpfote (@Lindenpfote)
Ort: Anführerbau








Nachtfeder


Nachtfeder lag weiterhin vor dem Kriegerbau, nein er ist dort eingeschlafen. Er hob leicht verschlafen den Kopf und schüttelte ihn irritiert. Ich bin doch kein kleiner Schüler mehr, sondern ein Krieger. Bin ich etwa alt? dachte er leicht amüsiert über sich selber und ließ sein Blick über das Lager in der Nacht schweifen. Er sah das dort Regenwolke saß Was hat sie denn mitten in der Nacht hier draußen verloren? fragte er sich. Dann bemerkte er, wie seine Gefährtin Wolkensee, aus dem Kriegerbau glitt, er schnurrte und schritt zu ihr hinüber. Hallo meine liebe sprach er und leckte ihr liebevoll über den Kopf. Ist der Sternenklare Himmel nicht wunderschön? fragte er seine Gefährtin.


Angesprochen:  /
Erwähnt:  Regenwolke (@Regenwolke) , Wolkensee (@Goldfluss)
Ort: Vor dem Kriegerbau

_________________

Familie von Soul:
 


Unsere Karte:
 

Meine Charaktere:
 


Zuletzt von Tüpfelblatt am Fr Jun 15, 2018 6:07 am bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://warrior-cats-4-1.forumieren.de
Goldfluss
Krieger
avatar

Anzahl der Beiträge : 217
Anmeldedatum : 10.06.18
Ort : Westeros.

BeitragThema: Re: Das (Wind)Clan Lager   Do Jun 14, 2018 10:26 pm

WOLKENSEE

Die junge Kriegerin war aus dem Kriegerbau geschlichen und saß nun etwas mittig im Herzen des Lagers. Ihr Blick lag auf den kleinen Punkten, die den dunklen Nachthimmel etwas erhellten. Jeder Stern war eine verstorbene Katze, jedenfalls hatte ihre Mutter ihr es damals so erklärt. Die Seelen aller SternenClan Katzen sahen von dort oben auf die noch Lebenden hinab.

Sie war so in ihren Gedanken gewesen, dass sie ihren Gefährten, Nachtfeder, gar nicht am Lagereingang hatte liegen sehen. Kein Wunder, sein Fell war schwarz wie die Nacht - wie sein Name schon zeigt. Er begrüßte sie und leckte ihr über den Kopf, wobei die weiße Kätzin ihre Augen schloss. "Ja, es ist wunderschön.", maunzte sie und drückte sich an das weiche Fell ihres Gefährten und blickte weiter in den Himmel. Die Wärme die von Nachtfeder ausging brachte die Weiße immer zur Ruhe. In seiner Nähe fühlte Wolkensee sich stets wohl und geborgen. Vor allem nach dem Verlust ihrer Familie stand er ihr bei. Sie genoss, wie sein Geruch sie einlullte und wie sich ihre Felle berührten.

erwähnt: Nachtfeder (@Tüpfelblatt) | angesprochen: Nachtfeder (@Tüpfelblatt)
Nach oben Nach unten
Federherz
Junges


Anzahl der Beiträge : 57
Anmeldedatum : 22.05.18
Alter : 12
Ort : Hogwarts

BeitragThema: Re: Das (Wind)Clan Lager   Sa Jun 16, 2018 10:13 pm

Federherz
Der krieger jagte seiner Gefährtin ins Lager hinterher. Angekommen stupste er sie an. Na? Bist du schon müde? fragte er schnurend. Was könnte ich mir mehr wünschen als hier bei ihr zu sein? Nichts schöneres gibt es! Der Heiler trat neben sie und leckte ihr übers Ohr. Er setzte sich hin. Was ist dei sehnigster Wunsch? fragte er Leopardenhez leise. Er schnurrte und blickte ihr direkt in die Augen. Er genoss die Wärme die seinen Körper flutete als Federherz seine Gefährin ansah. Sieh dir den Sonnenuntergang an. Jeden Tag geht die Sonne unter und verschwindet für uns. Doch sie taucht immer wieder auf. Wie erklärst du sir das?

@Herzfeder
Nach oben Nach unten
Düsterherz
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 186
Anmeldedatum : 08.05.18
Alter : 23
Ort : Hier und da

BeitragThema: Re: Das (Wind)Clan Lager   So Jun 17, 2018 6:21 am

Schwarzmond
Die Königin seufzte leise und schmiegte sich sanft an ihren Gefährten. Mit dem Schweif zog sie ihre Jungen näher an ihren Bauch und leckte ihnen schnell über den Kopf. "Schlaft gut meine kleinen." Hauchte sie und legte den Schweif um die beiden herum, so hatten sie es warm und geborgen. Sie sah Frostauge an und schnurrte leise. "Lass uns schlafen." Hauchte sie liebevoll und legte ihren Kopf an ihn. Sie schloss die Augen und seufzte leise. Sie war so müde das sie darauf fast gleich einschlief.
Erwähnt: Frostauge und die Jungen


Feuerpelz
Der Krieger sah seine Gefährtin liebevoll an. "Komm, ich bringe dich in deinen Bau, du brauchst viel Ruhe bevor unsere Jungen kommen." Miaute er liebevoll und stuppste sie sanft an. Er schnurrte leise und freute sich schon auf die Jungen.
Er würde ihnen alles zeigen was er wusste, er würde so oft er konnte mit ihnen spielen und bei ihnen sein, das machte einen Vater aus, seine Jungen zu lieben und seine Gefährtin und die Jungen zu beschützen. Das würde er erfüllen. Er liebte seine Familie und würde alles tun um diese zu beschützen. Was auch immer passierte, er war da und würde es immer sein. Sein Schweif zuckte leicht.
"Du brauchst deine Kraft, ich bringe dir morgen so früh ich kann, eine Maus oder einen Hasen, so das du genug Kraft hast wenn die kleinen zur Welt kommen." Miaute er warm und strich ihr mit seinem Schweif über den Bauch.
Erwähnt: Lufthauch


Kälteherz
Der Kater erwachte aus seinem Traum und sah sich schwer atmend um. Was um des Sternen-Clan´s Willen war das? Er hatte seine Mutter gesehen, sie hatte ihm gesagt er musste den Schatten-Clan wieder aufbauen. Aber wie? Erst mal was würde Tüpfelstern dazu sagen wenn er auf einmal Katzen um sich sammeln würde und sich dann gegen sie stellen würde?
Außerdem wusste er nicht mal ob sich eine ehemalige Schatten-Clan Katze ihm anschließen würde, dass musste er erst einmal heraus finden. Er seufzte schwer auf. Der Sternen-Clan vertraute darauf das er es schaffte, also würde er es machen. Dazu brauchte er nur etwas Zeit. Was ihm am meisten Sorgen bereitete war, ob seine Gefährtin mit ihm gehen würde.
Was sollte er machen wenn sie dies nicht wollte? Er schloss die Augen und versuchte die Gedanken ein wenig zu unterdrücken in dem er sich auf den Schlaf konzentrierte, dieser stellte sich aber nicht ein.

_________________

Das war der Keks!! Ich schwöre es!
Nach oben Nach unten
Herzfeder
Junges
avatar

Anzahl der Beiträge : 54
Anmeldedatum : 17.05.18
Ort : I Don't know...

BeitragThema: Re: Das (Wind)Clan Lager   So Jun 17, 2018 2:29 pm

Leopardenherz

<---vom WindClan-Territorium
Sie schnurrt und leckt Federherz über die Ohren. Er ist der beste Gefährte den man sich wünschen kann... "Ich wünsche mir nichts. Nur das diese Augenblicke nie aufhören. Das du mein Gefährte bleibst und das wird irgendwann Junge haben...", schnurrt sie. Junge... das würde wundervoll sein! "Jetzt lass uns aber schlafen gehen!", meint sie und geht in den Kriegerbau, um sich hinzulegen und einzuschlafen.

Angesprochen: Federherz (@Federherz)
Nach oben Nach unten
Goldfluss
Krieger
avatar

Anzahl der Beiträge : 217
Anmeldedatum : 10.06.18
Ort : Westeros.

BeitragThema: Re: Das (Wind)Clan Lager   Mo Jun 18, 2018 7:24 pm

WIESELPFOTE

Der Schüler saß vor dem Frischbeutehaufen und blickte auf die toten Tiere hinab. Er schob die oben liegenden Tiere hinunter und nahm eine kleine Maus, die relativ weit unten lag. Natürlich, die frischen Tiere schmeckten um Längen besser, aber die frische Beute sollten die Königinnen und ihre Jungen, sowie die Ältesten bekommen. Außerdem wollte der schwarz weiße Schüler nicht, dass die unten liegende Beute irgendwann entsorgt werden müsste, weil sie zu alt war.
Also nahm er die kleine Maus ins Maul und trug sie vor den Schülerbau, wo er sich niederließ und genüsslich an dem Tier knabberte. Er beobachtete das Lager. Einige Krieger trieben sich herum, genauso wie einige Gefährtenpaare. Wieselpfote beobachtete die Gefährtenpaare, während er vor sich hin schmatzte. Kurze Zeit später wandte er seinen Blick ab von ihnen und sah in den Himmel. Er war sternenklar. Es war eine angenehme Nacht, dachte Wieselpfote.

Er verputzte die Maus dann rasch und dachte nach. Er dachte über seine Mutter nach. Wenn er seine Augen schloss, sah er das zierliche Gesicht seiner Mutter, das weiße Fell, die blauen Augen und die rosa Nase. Wenn er sich konzentrierte, hörte er sogar ihr Schnurren. Neben seiner Mutter sah er auch seinen schwarz weiß gefleckten Vater. Sturmkralle, der mächtig gebaute Kater, mit den breitesten Schultern, die Wieselpfote je gesehen hatte. Sie beiden blickten nun vom SternenClan auf den Schüler hinab. Genau wie seine bei der Geburt gestorbenen Schwester, Entenjunges. Der kleine, dunkelfarbene Fellball. So unschuldig gestorben. Der Schüler empfand ein Stechen in seinem Herzen und wurde plötzlich traurig. Trüb blickte er auf seine großen Pfoten. Er fuhr seine Krallen ein und wieder aus. Diesen Vorgang wiederholte er einige Male, bevor sich seine Trauer in Wut verwandelte. Schwach, ein zukünftiger Krieger, der von einer Linie von zweiten Anführern und der Tochter eines Anführers abstammte hockte nicht in einer Ecke und blies Trübsal.
Wieselpfote ärgerte sich über sich selber und stand abrupt auf. Er baute sich auf und schlug mit der rechten Pranke in die Luft, woraus sich ein Luftzug bildete. Dies wiederholte er mit der anderen Pfote. Sein Krallen waren ausgefahren, was beim Training nie der Fall war. Er stellte sich eine Katze vor sich vor, die ihn angriff, worauf hin sich der Schüler rasch bückte. Er übte es ebenfalls, sich bei einem Angriff zur Seite zu rollen. Kurze Zeit später entwich ihm ein angestrengtes, und trotzdem enttäuschtes Seufzen. Es war lächerlich mitten in der Nacht mit einem unsichtbaren Gegner zu üben. Er sollte schlafen gehen und am morgen mit seinem Mentor trainieren gehen. Also schüttelte der Kater den Staub aus seinem Fell und schlich in den Schülerbau. Sein Nest war direkt in der Nähe des Eingangs und während er sich hineinlegte, merkte der junge Kater, wie müde er war und es dauerte nicht lange, bis er tief eingeschlafen war.

angesprochen: // || erwähnt: // || 465 wörter
Nach oben Nach unten
Fuchsfell
Mentor
avatar

Anzahl der Beiträge : 85
Anmeldedatum : 06.05.18
Ort : Hinter dir!

BeitragThema: Re: Das (Wind)Clan Lager   Mo Jun 18, 2018 8:44 pm

Frostauge



Er nickte sanft und schmiegte sich ebenfalls an seine Gefährtin. Frostauge dachte über den Tag nach, er hatte tolle Jungen, eine tolle Gefährtin und einen tollen Clan. Es war eine gute Idee gewesen das die Clans zu einem Clan werden. Und das wird auch so bleiben. Dann schloss er die Augen. "Schlaf schön" murmelte er Schwarzmond ins Ohr und schlief ein.


Erwähnt: Schwarzmond (@Düsterherz), seine Jungen

Angesprochen: Schwarzmond


Nach oben Nach unten
Lindenpfote
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 160
Anmeldedatum : 04.05.18
Ort : In Hogwarts ^-^

BeitragThema: Re: Das (Wind)Clan Lager   Di Jun 19, 2018 8:21 pm

Vertretung für Silberwasser


Nachtblüte
← aus dem WindClan-Territorium
Als die beiden im Lager ankamen, war alles ruhig. Nachtblüte merkte sofort, wie ihre Schwester sich entspannte. Offenbar hatte sie schlimmes erahnt – gut, dass ihre Befürchtungen nicht wahr geworden waren. „Kein Problem, tu was nötig ist“, antwortete sie der Heilerin verständnisvoll stupste sie liebevoll an, bevor sie sich in Richtung Kriegerbau bewegte. Es schien ja soweit alles in Ordnung zu sein. Nur ein wenig ausruhen. Ich kann momentan eh nichts tun und ich brauche meine Kräfte.

Silberwasser
Die Kätzin lief durch den Eingang und fand sich dann in einem vollkommen ruhigen Lager wieder. Kein Kampf. Gut. Man konnte ja nie wissen, wenn eine Spaltung des Clans bevorstand, wäre es durchaus möglich, dass es dabei nicht ganz so friedlich zugeht. Aber es ist, zumindest momentan, alles gut. Erleichtert atmete Silberwasser durch und beruhigte sich. Ich sollte zu Lindenpfote gehen, beschloss sie dann und wandte sich an Nachtblüte. „Ich muss mit meiner Schülerin sprechen, tut mir leid dass es so hektisch geworden ist. Wir sehen uns später, ja?“ Schnurrend erwiderte sie die Geste ihrer Schwester und ging dann in den Heilerbau, wo sie sofort auf Lindenpfote traf, die unruhig hin und her ging. Als sie Silberwasser sah, schien sie sehr erleichtert zu sein und begann sofort, aufgeregt von einem Traum zu erzählen, der der Heilerin sehr bekannt vorkam. Also haben wir beide den gleichen Traum erhalten... dann überlasse ich es mal ihr, daraus Schlüsse zu ziehen. Das ist etwas, was sie auch noch lernen muss.
„Ganz ruhig. Du hast Recht, es war ein Traum vom SternenClan, ich habe ihn auch erhalten. Was schließt du denn aus dem, was du gesehen hast, Lindenpfote?“, fragte sie ruhig, setzte sich und legte ihren Schweif über ihre Pfoten. Aufmerksam hörte sie den Worten der jungen Kätzin zu. „Und wer soll der neue Heiler werden? Der SternenClan hat dir Zeichen diesbezüglich gegeben. Denk in Ruhe nach, du kannst das.“ Lindenpfote schien zu überlegen, dann riss sie ihre Augen auf und gab eine Antwort. „So würde ich das auch sehen. Gut gemacht!“ Lächelnd nickte sie ihrer Schülerin voller Anerkennung zu. Sie macht sich wirklich gut, auch wenn sie immer noch etwas zu sehr an sich selbst zweifelt. Aber das wird schon noch.
„Wir sollten zu Tüpfelstern gehen, mal sehen, was sie dazu sagt“, antwortete Silberwasser auf die Frage und begab sich anschließend mit Lindenpfote zum Anführerbau. „Tüpfelstern? Bist du wach? Es ist wichtig, dürfen wir eintreten?“

Angesprochen: Nachtblüte, Lindenpfote, Tüpfelstern (@Tüpfelblatt)
Ort: Lichtung → Heilerbau → Lichtung | vor dem Anführerbau







Lindenpfote

Lindenpfote begann, gedankenverloren auf und ab zu laufen. Als Silberwasser eintrat, war sie erleichtert, rannte auf sie zu und erzählte ihr sofort alles von ihrem Traum und auch, was sie bisher dazu dachte. Durch die ruhige Art ihrer Mentorin beruhigte sie sich selbst auch bald und als sie fragte, wer wohl der neue Heiler sein sollte, dachte die Schülerin angestrengt nach. Nach einer Weile fiel es ihr dann ein. Aber natürlich! Das ist doch eigentlich so offensichtlich! Stolz darüber, dass sie ihren ersten Traum vom SternenClan gedeutet hatte – und zwar genau so wie Silberwasser – folgte sie der Heilerin eifrig. Sie hatte zwar etwas länger gebraucht, aber das war in Ordnung. Ich kann das. Ich werde eine Heilerin! Ungeduldig, aber auch mit einer ernsten Stimmung, wartete sie auf Tüpfelsterns Antwort. Schließlich stand wohl ein Aufteilen des Clans bevor, der SchattenClan würde sich wieder bilden. Das könnte bedeuten, dass Kämpfe ausgetragen werden. Hoffentlich nicht... vielleicht läuft es ja friedlich ab.


Angesprochen: Silberwasser, Tüpfelstern (@Tüpfelblatt)
Ort: Heilerbau → Lichtung | vor dem Anführerbau
Nach oben Nach unten
Sternenwächter
SternenKatze
avatar

Anzahl der Beiträge : 70
Anmeldedatum : 18.05.18

BeitragThema: Re: Das (Wind)Clan Lager   Mi Jun 20, 2018 8:22 pm

Der nächste Tag bricht an. Es ist lauwarm und es weht eine kühle Brise. Der Himmel ist mit einigen Wolken bedeckt, die mit dem Wind vorbeiziehen und immer mal wieder die Sonne verdecken.

Nach oben Nach unten
Tüpfelblatt
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 675
Anmeldedatum : 04.05.18
Ort : LöwenClan Lager

BeitragThema: Re: Das (Wind)Clan Lager   Mi Jun 20, 2018 9:15 pm







Tüpfelstern


Tüpfelstern hörte allerdings von draußen schon Stimmen. Es waren Silberwasser und Lindenpfote. Sie leckte sich noch kurz übers Fell, damit sie sauber und ordentlich aussah. Ja kommt bitte rein, ihr zwei rief sie nach draußen und richtete sich auf, die Pfoten gut sortiert um ihre Pfoten. Gut, das sie da sind, dann kann ich gleich mit ihnen über alles reden, aber es muss auch Funkenfeuer dabei sein überlegte sie.


Angesprochen: Silberwasser (@Silberwasser), Lindenpfote (@Lindenpfote)
Erwähnt: Funkenfeuer (@Funkenfeuer),
Ort: Anführerbau








Nachtfeder


Nachtfeder sah zum Himmel und war erfreut, dass langsam die Sonne wieder aufging. Ist das nicht wunderschön? fragte er Wolkensee, seine Gefährtin. Er genoss es, dass sie sich an ihn lehnte und schnurrte sehr stark. Er beobachtete nur ein wenig nebenbei wie Nachtblüte, Silberwasser und Lindenpfote das Lager betraten.


Angesprochen:  Wolkensee (@Goldfluss)
Erwähnt:  Nachtblüte, Silberwasser, Lindenpfote (@Silberwasser / @Lindenpfote)  
Ort: Vor dem Kriegerbau

_________________

Familie von Soul:
 


Unsere Karte:
 

Meine Charaktere:
 


Zuletzt von Tüpfelblatt am Do Jun 28, 2018 12:44 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://warrior-cats-4-1.forumieren.de
Düsterherz
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 186
Anmeldedatum : 08.05.18
Alter : 23
Ort : Hier und da

BeitragThema: Re: Das (Wind)Clan Lager   Do Jun 21, 2018 7:05 am

Kälteherz
Der Krieger sah auf als die Sonne aufging. Was sollte er jetzt machen? Sollte er sofort Katzen zusammen suchen die mit ihm gehen würden? Oder sollte er erst mit Tüpfelstern reden? Nein wenn er mit der Anführerin sprechen würde, dann wird diese sicher sagen das alles nur ein Traum war. Der Kater erhob sich und gab sich dabei nicht mal Mühe leise zu sein und verschwand aus dem Bau. Er setzte sich auf die Lichtung und putzte sein Fell. Er sollte zu Halbmondfeder gehen, aber ihr würde er alles erzählen, sie würde sicher nicht glauben was er da sagte, darum war er hin und her gerissen. Er kniff die Augen zusammen und knurrte leise. Was sollte er machen?
Seine Zunge fuhr seinen Pelz entlang und er dachte weiter nach. Hier herum sitzen würde nun auch nichts bringen, er musste etwas unternehmen.
Erwähnt: Tüpfelstern, Halbmondfeder, den Clan

_________________

Das war der Keks!! Ich schwöre es!
Nach oben Nach unten
Shadow
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 89
Anmeldedatum : 07.05.18
Alter : 22
Ort : Geheim

BeitragThema: Re: Das (Wind)Clan Lager   Do Jun 21, 2018 10:53 am




HALBMONDFEDER
"Immer Hilfsbereit sein"

LÖWENCLAN
15 MONDE


Halbmondfeder wachte langsam auf und öffnet die augen. Sie blinzelt ein wenig und schaute sich dann um. Sie war immer noch im Heilerbau und standt langsam auf um sich zu strecken vorsichtig. Sie schaute sich dann langsam um Heilerbau um und ihr blick blieb beim ausgang stehen. Sie entschied das es ihrb esser geht und ging langsam aus dem Heilerbau raus, um die frische luft zu genießen im Lager.


Krallenfrost

_________________

Stammbaum:
 
Nach oben Nach unten
Lindenpfote
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 160
Anmeldedatum : 04.05.18
Ort : In Hogwarts ^-^

BeitragThema: Re: Das (Wind)Clan Lager   Sa Jun 23, 2018 3:45 pm

Vertretung für Silberwasser


Silberwasser
Nachdem Tüpfelstern geantwortet hatte, befahl die Heilerin Lindenpfote mit einem Schwanzschnippen, ihr zu folgen, und betrat den Anführerbau. „Vielen Dank, Tüpfelstern“, miaute sie und neigte respektvoll von Kopf. „Tut uns leid, dass wir so früh stören müssen, aber wir müssen etwas wichtiges mit dir besprechen.“ Sie drehte sich zu der Heilerschülerin um und lächelte sie ermutigend an. „Lindenpfote, erzähl Tüpfelstern von dem Traum. Das wird sie sicher interessieren.“

Angesprochen: Tüpfelstern (@Tüpfelblatt), Lindenpfote
Ort: Lichtung → Anführerbau







Lindenpfote

Als sie hinter Silberwasser in den Anführerbau trat, breitete sich Nervosität in Lindenpfote aus. Sie war noch nie in so einer Situation gewesen und obwohl sie wusste, dass dies auch zu den Aufgaben einer Heilerin gehörte und Silberwasser Vertrauen in sie hatte, so war sich die junge Kätzin doch ziemlich unsicher, ob sie dem nun bevorstehenden Gespräch auch gewachsen war. Vor allem, weil sie nun anscheinend vom Traum berichten sollte. Verwundert schaute sie ihre Mentorin an, schließlich war sie davon ausgegangen, dass Silberwasser mit Tüpfelstern reden würde. Oh nein... hoffentlich weiß ich noch alles von dem Traum.. was, wenn ich etwas Wichtiges vergesse? Oder etwas falsch in Erinnerung habe? Was ist, wenn ich irgendetwas anders interpretiere? Nervös bearbeitete die Heilerschülerin den Boden mit ihren Pfoten und hielt den Blick gesenkt. Komm schon, nun mach keinen Rückzieher. Silberwasser ist da und wird dir helfen, wenn du nicht weiter kommst. Außerdem hättest du den Traum nicht bekommen, wenn der SternenClan nicht der Meinung wäre, dass du bereit dafür bist. Also sei kein Feigling!
Lindenpfote atmete tief durch, hob dann den Kopf und schaute ihre Großmutter an. „Tüpfelstern, ich habe diese Nacht etwas Merkwürdiges geträumt. Wir glauben, dass es eine Botschaft vom SternenClan war.“ Sobald sie angefangen hatte zu sprechen, ging es irgendwie leichter. Ihre Stimme festigte sich. „Ich habe mich auf einer Lichtung wiedergefunden, einer Wiese, mit ganz vielen Kräutern. Es war wohl morgens, zumindest befand sich ganz viel Tau auf den Pflanzen. Auf der Lichtung befand sich ein Stein, auf dem eine Katze saß – genauer gesagt die Silhouette einer Katze, die über die Lichtung geschaut hat. Es wirkte nahezu so, als würde sie darüber wachen. Dann zogen Wolken auf, es wurde dunkel, aber die Katzengestalt war trotzdem noch gut zu sehen. Dann haben sich ein paar Katzen um den Stein versammelt und anscheinend zu der Silhouette gesprochen, sie wirkten irgendwie geisterhaft. Sie sagten so etwas wie „DerSchattenClan braucht dich,  um zu heilen“. Und dann bin ich aufgewacht“, beendete Lindenpfote ihre Erzählung. Sie schaute zwischen Silberwasser und Tüpfelstern hin und her, unsicher, was nun passieren sollte.


Angesprochen: Tüpfelstern (@Tüpfelblatt)
Erwähnt: Silberwasser (@Silberwasser)
Ort: Lichtung → Anführerbau








Flammenläufer

Nach einer ziemlich unruhigen Nacht schlug Flammenläufer seufzend die Augen auf. Es hat wohl keinen Sinn, zu versuchen, wieder einzuschlafen. Außerdem ist es wohl schon morgen, stellte er mit einem Blick aus dem Kriegerbau fest. Also erhob sich der Krieger auf seine Pfoten, streckte sich und schritt dann nach einer kurzen Morgenwäsche hinaus auf die Lichtung. Ein paar seiner Clan-Kameraden waren schon – oder noch? - wach und hielten sich hier auf. Der rötliche Kater schaute sich auf der Lichtung um. Seine Schwester Funkenfeuer schlief wohl noch im Kriegerbau, aber seine beste Freundin Flusstänzerin saß in einer Ecke des Lagers. Erfreut darüber, sie zu sehen, trabte Flammenläufer auf sie zu. „Guten Appetit“, schnurrte er und lächelte der Kriegerin freundlich zu. „Darf ich mich zu dir setzen?“ Ohne eine Antwort abzuwarten ließ er sich neben ihr nieder und ließ seinen Blick über den Himmel schweifen, wo die Morgensonne mal wieder wundervolle Farbspiele kreiert hatte.

Angesprochen: Flusstänzerin (@Goldfluss)
Erwähnt: Funkenfeuer (@Funkenfeuer), die anderen auf der Lichtung
Ort: Kriegerbau → Lichtung (bei Flusstänzerin)


Zuletzt von Lindenpfote am Do Jun 28, 2018 2:49 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Düsterherz
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 186
Anmeldedatum : 08.05.18
Alter : 23
Ort : Hier und da

BeitragThema: Re: Das (Wind)Clan Lager   So Jun 24, 2018 8:04 pm



Schwarzmond



Langsam erwachte die Königin aus ihrem Schlaf, sie blinzelte sich das Verschwommene aus den Augen und gähnte einmal, dann fiel ihr Blick auf die Jungen die an ihrem Bauch lagen. Sie schnurrte sanft und leckte die beiden sauber, sie liebte die Jungen sehr und würde alles für ihre Kinder machen. Sie sah zu ihrem Gefährten, dieser schien noch zu schlafen, sie legte ihren Kopf neben seinen, so das ihr Wangenfell das seinen berührte.
Sie schnurrte sanft und hoffte das er weiter schlafen würde. Sie selbst würde sicher gleich aufstehen und sich etwas Beute holen, klar der Clan kümmerte sich um sie, aber sie durfte sicher auch etwas selbst machen. Sie sah auf die kleinen runter.
Die Geburt war anstrengend gewesen, darum war sie besorgt, war mit den kleinen auch wirklich alles gut? Würden sie gesund bleiben?
Sie schob den Gedanken weg und schnurrte leise weiter. Sie wusste das die kleinen gesund bleiben würden, vor allem wenn Frostauge die kleinen mit ihr zusammen aufzog.

Angesprochen:
//

Erwähnt:
Frostauge, den Clan und ihre Jungen

(c) Krallenfrost




Feuerpelz



Er hatte die Nacht nicht ein bisschen schlafen können, trotzdem wollte er langsam aufstehen, also öffnete er die Augen und stellte fest das sein Nest irgendwie so leer wirkte. Dann fiel es ihm wieder ein. Seine Gefährtin würde bald ihre Jungen bekommen, er war mehr als aufgeregt.
Bald würde er Vater sein und könnte seinen Jungen viel beibringen, vielleicht wollten sie auch Geschichten hören und er konnte ihnen so viele erzählen wie er kannte. Eines Tages würden sie dann große Krieger werden und den Clan schützen. Und wer weiß, vielleicht wird eines von ihnen mal Anführer werden. Dachte er liebevoll und schnurrte leise.
Niemals würde er seine Lufthauch verlassen, er liebte sie über alles und wollte sein Leben nur mit ihr teilen.

Angesprochen:
//

Erwähnt:
Lufthauch

(c) Krallenfrost




Narbenmaul



Narbenmaul erwachte und reckte sich. Seine Beine fühlten sich leicht steif an, das war aber normal, immerhin war ihm klar das er seine Beine jeden Tag sehr lange und oft nutzte. Heute würde er noch mal jagen gehen und seinen Clan Beute bringen, das hieß wenn es ging.
Vielleicht wurde er auch für etwas anderes gebraucht. Klar als ob. Dachte er sarkastisch und schob sich leise aus dem Kriegerbau. Sein Blick schweifte durch das Lager und er blinzelte leicht. Er liebte es hier, hier war es ruhig und man hatte seinen Clan um sich.
Vor allem aber hatte er seine Gefährtin. Er kniff die Augen liebevoll zusammen und schnurrte leise.

Angesprochen:
//

Erwähnt:
Funkenfeuer

(c) Krallenfrost




Kälteherz



Der Kater wusste noch immer nicht recht was er machen sollte, sein Schweif zuckte leicht hin und her, was sollte er nun machen? Gerade als er sich erhob, sah er seine Gefährtin aus dem Heilerbau treten, sie zu sehen, ließ sein Herz höher schlagen, er würde sie mitnehmen, wenn sie es wollte, damit sie zusammen im Schatten-Clan leben konnten.
Erst mal musste er Tüpfelstern sprechen, durch den Anblick von Halbmondfeder war er bereit diesen Schritt zu wagen. Langsam ging er los um zu dem Bau seiner Anführerin zu gelangen. Dort angekommen bemerkte er die kleine Versammlung und kniff die Augen leicht zusammen.
Er musste aber mit Tüpfelstern sprechen, das war sehr wichtig und duldete keinen Aufschub. "Tüpfelstern, ich muss mit dir reden." Wie immer war seine Stimme kalt, doch man hörte auch den Respekt aus dieser raus. Er wusste mit wem er es zu tun hatte, doch die Kälte gehörte einfach zu ihm, wie die Flecken zum Beispiel auf das Fell einiger Katzen.
Es machte ihn aus und gehörte zu seinem Wesen einfach dazu. Da er nun ein Anführer werden würde, musste er lernen seine Meinung zu sagen und auch Angelegenheiten zu klären, darum war er zu ihr gegangen. Er würde es klären und seinen Clan dann nachhause führen. Sicher würden ein paar Katzen sich seinem Clan anschließen.
Das wichtigste für ihn war nun aber das er einen zweiten Anführer fand um seine Position zu festigen. Die Gedanken summten nur so durch seinen Kopf, doch er sagte nichts und ließ sich diese Gedanken auch nicht anmerken.

Angesprochen:
Tüpfelstern

Erwähnt:
Halbmondfeder, Schatten-Clan, Funkenfeuer, Lindenpfote, Silberwasser und Tüpfelstern

(c) Krallenfrost

_________________

Das war der Keks!! Ich schwöre es!
Nach oben Nach unten
Tüpfelblatt
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 675
Anmeldedatum : 04.05.18
Ort : LöwenClan Lager

BeitragThema: Re: Das (Wind)Clan Lager   Do Jun 28, 2018 12:59 pm







Tüpfelstern


Tüpfelstern hörte der Heilerschülerin aufmerksam zu. Ihr habt also auch einen Traum vom SternenClan erhalten sprach sie. Mir hat der SternenClan auch ein Zeichen gegeben. Sie sagten zu mir Lass die Kälte mit dem warmen Herz den SchattenClan leiten sie wartete kurz darauf, damit die beiden Heiler die Nachricht auch aufnehmen konnten, bis sie weiter sprach. Ich denke das Kälteherz gemeint ist, der den SchattenClan leiten soll. Ich persönlich finde, auch das er das gut machen würde sprach sie weiter. Doch bevor sie noch etwas sagen konnte, bemerkte sie wie Kälteherz im Eingang des Anführerbaus stand. Soll ich direkt mit ihm reden? Also wir zu viert? Oder sollte ich ihn erstmal noch raus schicken, das er gleich zu uns kommt, bis wir fertig gesprochen haben? Sie schloss für einige wenige Augenblicke Ihre Augen, auch wenn es Ihr für eine Ewigkeit vorkam. Wie soll ich es machen SternenClan? Was ist der richtige Schritt?, dann öffnete sie die Augen und sah dem Kater direkt in seine Augen. Ich möchte, das du noch einen Moment wartest. Wir wollen, aber gleich mit dir sprechen Kälteherz, deswegen bitte ich dich, nicht sofort das Lager zu verlassen in ihrer Stimme lag eine Ernsthaftigkeit, aber auch eine respektvolle Art, diesem Kater gegenüber.


Angesprochen: Silberwasser (@Silberwasser), Lindenpfote (@Lindenpfote), Kälteherz (@Düsterherz)
Erwähnt: /
Ort: Anführerbau

_________________

Familie von Soul:
 


Unsere Karte:
 

Meine Charaktere:
 


Zuletzt von Tüpfelblatt am Do Jun 28, 2018 1:35 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://warrior-cats-4-1.forumieren.de
Düsterherz
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 186
Anmeldedatum : 08.05.18
Alter : 23
Ort : Hier und da

BeitragThema: Re: Das (Wind)Clan Lager   Do Jun 28, 2018 1:29 pm

Kälteherz
Der Krieger hörte die Worte seiner Anführerin und nickte. Ich werde schon nicht weg laufen. Dachte er sarkastisch und setzte sich etwas weiter weg, dann jedoch entschied er sich zu seiner Gefährtin zu eilen. Dies tat er schnell und setzte sich neben sie. "Hallo meine Schönheit." Miaute er leise und leckte ihr schnell über die Ohre. "Hast du gut geschlafen?" Fragte er, auch wenn er ihr nicht sagen würde das er ohne sie sehr schlecht geschlafen hatte. Seine Augen glänzten liebevoll. Er würde ihr erzählen das er bald gehen würde, würde sie mit ihm gehen? Er hoffte es, immerhin liebte er sie mehr als sein Leben.

Erwähnt: Tüpfelstern und Halbmondfeder

_________________

Das war der Keks!! Ich schwöre es!
Nach oben Nach unten
Lindenpfote
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 160
Anmeldedatum : 04.05.18
Ort : In Hogwarts ^-^

BeitragThema: Re: Das (Wind)Clan Lager   Do Jun 28, 2018 3:11 pm

Vertretung für Silberwasser


Silberwasser
Aufmerksam verfolgte Silberwasser die Unterhaltung zwischen Tüpfelstern und Lindenpfote. "Den Traum habe ich auch gehabt, Tüpfelstern, und wir glauben beide, dass es sich bei der Katze, die zukünftig der Heiler des SchattenClans sein soll, um Tauwächter handelt", fügte sie noch hinzu.
Ihre Ohren zuckten, als die Anführerin dann von ihrem Traum erzählte, der ebenfalls vom SternenClan gesandt worden war. Sie spürte den Blick ihrer Schülerin und merkte sofort, dass diese etwas beunruhigt war und konnte sich denken, was ihr gerade durch den Kopf ging. Ganz ruhig, Lindenpfote. Es wird alles gut, versuchte sie der jungen Kätzin durch einen ruhigen Blick und ein kaum merkliches Nicken deutlich zu machen. Es ansprechen wollte sie nicht, wenn Lindenpfote es nicht selbst tat, zumal Kälteherz sich gerade dem Anführerbau genähert hatte. Silberwasser beobachtete nun auch Tüpfelstern, die etwas unentschlossen zu sein schien und den Krieger schließlich erst einmal wieder wegschickte. Dann griff sie das Gesprächsthema wieder auf."Es ist gut möglich, dass damit Kälteherz gemeint ist", miaute sie ruhig und mit gedämpfter Stimme, schließlich wusste sie nicht, ob er noch in Hörweite war. "Die Beschreibung passt auf jeden Fall. Ich denke, wir sollten ihn zu dem Gespräch hinzuziehen. Am besten hören wir uns erst einmal an, was er zu sagen hat, ihn schien ja etwas zu beschäftigen", schlug die Heilerin vor. "Und vielleicht geht es ihm auch um den SchattenClan. Schließlich scheint die Zeit gekommen zu sein."

Angesprochen: Tüpfelstern (@Tüpfelblatt)
Erwähnt: Lindenpfote (@Lindenpfote), Kälteherz (@Düsterherz)








Lindenpfote

Aufmerksam hörte Lindenpfote ihrer Anführerin zu. Sie war erleichtert, dass Tüpfelstern sie ernst genommen und ihr so aufmerksam zugehört hatte - schließlich war sie letztendlich nur eine Heilerschülerin. Als die ältere Kätzin dann davon sprach, dass sie ebenfalls einen Traum vom SternenClan erhalten habe, in dem es offensichtlich um den Anführer des SchattenClans ging, schaute Lindenpfote zu ihrer Mentorin. Also scheint es wirklich so zu sein... der SchattenClan wird sich wieder zusammenfinden? Sie wagte es nicht, die Worte laut auszusprechen und somit blöd dazustehen, denn schließlich waren die Zeichen eindeutig und der LöwenClan bestand nunmal, wenn man es genau nahm, aus Katzen aus den vier ehemaligen Clans. Da war es kein Wunder, dass er sich irgendwann wieder aufteilte, zumal die Zweibeiner sich zurückgezogen hatten, aber... irgendwie war diese Vorstellung beunruhigend für die junge Kätzin. Was wird denn jetzt passieren? Hoffentlich wird das friedlich und ohne einen Kampf ablaufen... In den Augen Silberwassers sah die Heilerschülerin, dass diese verstand, was gerade in ihr vorging und war sehr dankbar für die beruhigende Geste. Sie entschied sich dazu, sich erst einmal zurückzuhalten und den anderen das Gespräch zu überlassen, wenn sie nicht direkt gefragt wurde. Das Ganze war eine sehr wichtige Angelegenheit und sie befürchtete, dass sie sich irgendwie unangemessen verhalten würde. Schließlich fehlte ihr immer noch eine Menge Erfahrung.


Angesprochen: /
Erwähnt: Tüpfelstern (@Tüpfelblatt), Silberwasser (@Silberwasser), Kälteherz (@Düsterherz)
Ort: Anführerbau
Nach oben Nach unten
Tüpfelblatt
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 675
Anmeldedatum : 04.05.18
Ort : LöwenClan Lager

BeitragThema: Re: Das (Wind)Clan Lager   Do Jun 28, 2018 3:50 pm







Tüpfelstern


Tüpfelstern sah ihrer Enkelin liebevoll entgegen. Alles ist gut meine große sprach sie mit einem Augenzwinkern. Ich glaube, wir sollten auch Kälteherz nun dazu holen sprach sie nickend und wand sich dann wieder ihrer Enkelin zu. Ich möchte, das du bitte Kälteherz dazu holst. Mit ihm sollten wir, als Erstes sprechen sprach sie und überlegte gerade über die Worte der Heilerin nach, das Tauwächter der SchattenClan Heiler werden könnte, den der SchattenClan meinte. Mal schauen, wie meine kleine, mit einem so großen selbstsicheren Krieger, vielleicht sogar bald SchattenClan Anführer umgehen vermag ging ihr durch den Kopf.


Angesprochen: Silberwasser (@Silberwasser), Lindenpfote (@Lindenpfote),
Erwähnt: Kälteherz (@Düsterherz), Tauwächter (@Tauwächter)
Ort: Anführerbau

_________________

Familie von Soul:
 


Unsere Karte:
 

Meine Charaktere:
 
Nach oben Nach unten
http://warrior-cats-4-1.forumieren.de
Lindenpfote
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 160
Anmeldedatum : 04.05.18
Ort : In Hogwarts ^-^

BeitragThema: Re: Das (Wind)Clan Lager   Do Jun 28, 2018 4:11 pm







Lindenpfote

Als Tüpfelstern mit ihr sprach, lächelte die junge Kätzin dankbar, trat zu der Anführerin und drückte sich leicht an sie. Sie wusste nicht, ob das in dieser Situation angemessen war oder nicht - schließlich war die ältere ihre Großmutter und sie standen sich sehr nahe, aber letztendlich auch immer noch ihre Anführerin. Das verwirrte sie manchmal, aber sie vertraute darauf, dass ihr schon die Grenzen aufgezeigt werden würden, sollte sie eine überschreiten. Dann trat sie wieder zurück und hörte Tüpfelstern aufmerksam zu, als diese sie darum bat, Kälteherz zu holen. Zwar nickte sie und antwortete mit einem gewissenhaften "Natürlich", jedoch wurde ihr schon etwas mulmig zumute bei dem Gedanken daran, mit dem Krieger zu sprechen. Mit seiner kalten Art machte er ihr etwas Angst oder löste zumindest Unsicherheit in ihr aus. Sie konnte nicht wirklich etwas dagegen tun, dass sie sich so schnell von ihm eingeschüchtert fühlte. Mit einem kurzen Seitenblick zu Silberwasser, die ihr aber wohl keine Hilfe anbieten würde da Tüpfelstern nur Lindenpfote angesprochen hatte, machte sich sich auf den Weg. Das muss ich wohl alleine tun... Auf der Lichtung sah sie Kälteherz dann bei seiner Gefährtin Halbmondfeder stehen, die sich ein Stück aus dem Heilerbau gewagt hatte. Mit einem Schreck fiel der Heilerschülerin ein, dass sie heute noch gar nicht nach der Kriegerin gesehen hatte und eilte schnell zu den beiden.
"E-entschuldigung...", stammelte die junge Kätzin und ärgerte sich sogleich über sich selbst. Reiß dich doch endlich mal zusammen! "Kälteherz... Tüpfelstern hat mich gebeten, dich zu holen. Du kannst jetzt mit ihr reden. Wenn du noch möchtest. Aber sie möchte dir auch etwas sagen, also, sie und Silberwasser - wir. Wenn du magst. Wäre aber gut." Was redest du denn da? So wird dich doch niemals jemand ernst nehmen! Unbewusst machte Lindenpfote sich etwas kleiner, während sie mit Kälteherz sprach. Doch sobald sie sich Halbmondfeder zuwandte, richtete sie sich wieder auf. Da wusste sie, wie sie sich in ihrer Rolle als Heilerschülerin zu verhalten hatte. "Guten Morgen, Halbmondfeder. Wie ich sehe, bist du wach geworden und auch schon aufgestanden - wie geht es dir? Tut dir noch etwas weh?" Die junge Kätzin schaute sich die Wunde der Kriegerin an, während sie sprach. "Deine Wunde sieht auf jeden Fall ziemlich gut aus", kommentierte sie.


Angesprochen: Tüpfelstern (@Tüpfelblatt), Halbmondfeder (@Shadow), Kälteherz (@Düsterherz)
Erwähnt: Silberwasser (@Silberwasser)
Ort: Anführerbau -> Lichtung (bei Kälteherz & Halbmondfeder)
Nach oben Nach unten
Falkenflug
Schüler
avatar

Anzahl der Beiträge : 139
Anmeldedatum : 19.06.18
Ort : Such mich hue hue

BeitragThema: Re: Das (Wind)Clan Lager   Do Jun 28, 2018 4:35 pm

Falkenpfote
Die kleine Schülerin wachte langsam auf als die Sonne aufging. Und schon wieder beginnt ein neuer Tag für mich. Was Flammenläufer mir heute wohl beibringen wird? Ich hoffe es macht Spaß. Ging es ihr durch den Kopf während sie sich langsam recke und mit ihrer Fellpflege began. Aus dem Augenwinkel sah sie wage Flammenläufer wie er mit einer anderen Kriegerin speiste. Ich sollte ihn nicht stören, er wird schon auf mich zugehen wenn wir losziehen. Als sie mit ihrer Fellpflege fertig war blickte sie in den Schülerbau. Hoffe ich zumindest.

Erwähnt : Flammenlufer @Lindenpfote
Angesprochen : xx
Ort : Schülerbau
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Das (Wind)Clan Lager   

Nach oben Nach unten
 
Das (Wind)Clan Lager
Nach oben 
Seite 9 von 11Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 8, 9, 10, 11  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Wind-Clan Rollenspiel
» DonnerClan Lager
» BLITZCLAN LAGER
» Der verlorene Clan
» der Vergessene Clan

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
warrior-cats-aus-vier-wurde-eins :: Der Haupt-RPG Spielebereich :: Löwen(Wind)Clan Lager + Gebiet-
Gehe zu: